RSM zieht erfolgreiche Bilanz für 2019

Deutliche Zunahme bei der Beratung nationaler und internationaler Unternehmenskäufe und -verkäufe

RSM zieht erfolgreiche Bilanz für 2019

Das Geschäftsfeld der Transaktionsberatung ist weiter im Aufwind – 2019 war das erfolgreichste Jahr für M & A-Transaktionen für RSM. In Deutschland wurden wieder zahlreiche Projekte mit einem hohen Anteil grenzüberschreitender Transaktionen und internationaler Investoren realisiert. Das Wachstum basiert vor allem auf dem weiterhin steigenden Bedarf nach komplexen Beratungsdienstleistungen unter Einbeziehung weiterer RSM-Spezialisten aus dem In- und Ausland.

Auch die Aussichten für das Jahr 2020 sind positiv. Die geschäftliche Zuversicht gründet nicht zuletzt auf der Expansion von RSM in China. Die massive Erweiterung des RSM-Netzwerks in China schafft eine ideale Plattform für weiteres Wachstum. Marcus Jüngling, Partner am Standort Frankfurt und zusammen mit RSM-Partner Volkmar Berner, Leiter des Bereichs Transaction Advisory Services (TAS): „Wir sehen für 2020 erheblich steigenden Beratungsbedarf bei Unternehmenstransaktionen, auch im Zusammenhang mit internationalen Unternehmen und Investoren, u. a. aus China, USA und UK.“

„Wir wachsen in der Transaktionsberatung aktuell sehr dynamisch“, so Volkmar Berner. „Als Gesellschaft, die in fast 120 Ländern präsent ist, können wir unsere Stärken voll ausschöpfen und alle transaktionsbezogenen Dienstleistungen aus einer Hand anbieten. Insbesondere unsere mittelständischen Kunden benötigen angesichts fortschreitender Globalisierung Beratung aus einer Hand mit einheitlichen Qualitätsstandards – dies schätzen unsere Mandanten im laufenden Transaktionsgeschäft.“

Die in 2019 durch RSM betreuten Transaktionen stammen unter anderem aus den Branchen Software/IT, Systemgastronomie, Maschinenbau, Messe, Pharma und Medizintechnik.

Eines der RSM-Projekte war die Beratung der Ernst Klimmer GmbH beim Erwerb der HMT – Häseler Metall Technik GmbH, wodurch das im Bereich der Stanz- und Umformtechnik tätige mittelständische Familienunternehmen das Portfolio der Firmengruppe strategisch erfolgreich erweitert hat. Die Beratungsleistung des Teams um Marcus Jüngling (Financial) und Dr. Dominic Paschke (Tax) umfasste neben der Financial & Tax Due Diligence auch die Unterstützung bei den wirtschaftlichen und steuerlichen Themen des Kaufvertrages. „Insbesondere die typischen mittelständischen Strukturen auf beiden Seiten der beteiligten Parteien waren für uns sehr spannend, da unser Beratungsansatz in einer derartigen Situation ganz besonders zum Tragen kommt“, so Marcus Jüngling.

Ein weiteres Projekt in 2019 war die Begleitung des Kauf- und Übernahmeverfahrens der thinkstep AG durch Sphera. RSM hat mit Experten-Teams aus Deutschland, Großbritannien und den USA den globalen Anbieter integrierter Risikomanagement-Software und Informationsdienstleistungen Sphera bei der Akquisition des Stuttgarter Software- und Beratungsunternehmen thinkstep AG beraten und führte die finanzielle und steuerliche Due Diligence sowie die steuerliche Strukturierung der Transaktion durch. Die Transaktion wurde von den Partnern Volkmar Berner (Financial) und Christopher Knipp (Tax) verantwortet.

Das RSM-Team zeichnete sich bei den Deals in 2019 schwerpunktmäßig durch die Financial & Tax Due Diligence, Bewertungen, Unterstützung bei Kaufvertragsverhandlungen, nachgelagerte Services wie Closing-Account-Reviews sowie der steuerlichen Strukturierung der Transaktionen aus.

Über die RSM GmbH 
Die RSM GmbH ist eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-gesellschaften in Deutschland, unabhängig und partnergeführt. Die mehr als 740 Mitarbeiter, darunter als Berufsträger mehr als 200 Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte, betreuen von 15 Standorten aus vor allem mittelständische Firmen in Fragen der Wirtschaftsprüfung, der Steuer- und Rechtsberatung, des Transaktions- und Risikomanagements sowie zu Restrukturierungsprozessen.

Über RSM
RSM gehört zu den größten Netzwerken unabhängiger Wirtschaftsprüfungs-, Steuer- und Unternehmensberatungsgesellschaften mit mehr als 43.000 Mitarbeitern in 810 Niederlassungen in 120 Ländern. Der Jahresumsatz des Netzwerks betrug in 2019 rund 5,7 Milliarden US-Dollar. Mehr Informationen über das globale Netzwerk RSM finden Interessenten unter: www.rsm.global.

Zurück

Ansprechpartnerin

Dorothee Werry
Corporate Communications


T: +49 (0) 211 600 55 400
F: +49 (0) 211 600 55 490
E: presse[at]rsm.de

RSM GmbH
Executive Office
Georg-Glock-Str. 4
40474 Düsseldorf