Fachbeiträge

Unsere Fachbeiträge informieren Sie zu aktuellen Fragen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung, Unternehmensberatung und Rechtsberatung.


Abgrenzung zwischen Einzweck- und Mehrzweckgutschein zum Zweck der Umsatzbesteuerung

08.09.2022

Abgrenzung zwischen Einzweck- und Mehrzweckgutschein zum Zweck der Umsatzbesteuerung

Der BFH hat im Rahmen eines Verfahrens zur Aussetzung der Vollziehung des vom beklagten Finanzamt erlassenen Umsatzsteuerbescheids ernsthafte Zweifel geäußert, ob sich das für die Annahme eines Einzweck-Gutscheins bestehende Erfordernis, dass der Ort der Leistung feststehen muss (§ 3 Abs. 14 S. 1 UStG und Art. 30a Nr. 2 MwStSystRL) nur auf die Ausgabe („Verkauf eines Gutscheins an Kunden“ i. S. des Abschn. 3.17 Abs. 1 S. 11 UStAE) oder auch auf eine vorausgehende Übertragung („Verkauf eines Gutscheins zwischen Unternehmern“ i. S. des Abschn. 3.17 Abs. 1 S. 10 UStAE) bezieht.


Zuflusszeitpunkt von Gewinnanteilen beim beherrschenden Gesellschafter

07.09.2022

Zuflusszeitpunkt von Gewinnanteilen beim beherrschenden Gesellschafter

Der BFH hat in seiner Entscheidung vom 14. Februar 2022 (VIII R 32/19) die Anwendung der allgemeinen Rechtsgrundsätze zum Zeitpunkt des Zuflusses von Kapitalerträgen von Gewinnanteilen bei beherrschenden Gesellschaftern einer ausländischen Kapitalgesellschaft bestätigt.


Bekämpfung der Finanzkriminalität: Eckpunkte zum Reformpaket vorgelegt

02.09.2022

Bekämpfung der Finanzkriminalität: Eckpunkte zum Reformpaket vorgelegt

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 24. August 2022 ein Eckpunktepapier für eine schlagkräftigere Bekämpfung der Finanzkriminalität und eine effektivere Durchsetzung von Sanktionen in Deutschland vorgestellt. Damit werden die im Koalitionsvertrag vereinbarten Schritte gegen Geldwäsche konkretisiert.


Organisation und Durchführung der Jägerprüfung als Zweckbetrieb

25.08.2022

Organisation und Durchführung der Jägerprüfung als Zweckbetrieb

Der BFH hat sich mit der Frage befasst, ob ein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb nur dann als begünstigter Zweckbetrieb i. S. von § 65 AO angesehen werden kann, wenn die Körperschaft den Zweckbetrieb zur Verwirklichung ihrer satzungsmäßigen Zwecke unbedingt und unmittelbar benötigt.


NRW unterliegt im Rechtsstreit um Corona-Soforthilfen

24.08.2022

NRW unterliegt im Rechtsstreit um Corona-Soforthilfen

Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat mit drei Urteilen vom 16. August 2022 (20 K 7488/20, 20 K 217/21 und 20 K 393/22) entschieden, dass die Bescheide, mit denen die Bezirksregierung Düsseldorf geleistete Corona-Soforthilfen von den Empfängern teilweise zurückgefordert hat, rechtswidrig seien.


Energiepreispauschale: Berücksichtigung in der Lohnabrechnung

18.08.2022

Energiepreispauschale: Berücksichtigung in der Lohnabrechnung

Allen einkommensteuerpflichtigen Erwerbstätigen wird einmalig eine (steuerpflichtige) Energiepreispauschale (EPP) von 300 € gewährt. Anspruchsberechtigt sind einerseits Steuerpflichtige mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland, die Lohneinkünfte aus einem gegenwärtigen Dienstverhältnis beziehen und in die Steuerklassen I bis V eingereiht sind oder als geringfügig Beschäftigte pauschal besteuert (Minijob) werden.


Die Umsatzbesteuerung von Aufsichtsratsmitgliedern und Beiräten

16.08.2022

Die Umsatzbesteuerung von Aufsichtsratsmitgliedern und Beiräten

Die deutsche Finanzverwaltung war lange Zeit der Auffassung, dass Aufsichtsratsmitglieder stets als Unternehmer i. S. des § 2 Abs. 1 Satz 1 UStG zu behandeln sind. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) und der Bundesfinanzhof (BFH) hatten jedoch bereits 2019 entschieden, dass Aufsichtsratsmitglieder dann keine Unternehmer sind, wenn sie aufgrund einer fixen Vergütung kein wirtschaftliches Risiko tragen. Die Finanzverwaltung hat mit Schreiben vom 8. Juli 2021 und vom 29. März 2022 auf die geänderte Rechtsprechung reagiert. Die dargestellten Grundsätze zur Umsatzbesteuerung gelten auch (analog) für Mitglieder anderer Kontrollgremien.


BFH: Beendigung der Selbstnutzung eines Familienheims

11.08.2022

BFH: Beendigung der Selbstnutzung eines Familienheims

Ist der Erwerber eines erbschaftsteuerrechtlich begünstigten Familienheims aus zwingenden Gründen an dessen Nutzung zu eigenen Wohnzwecken gehindert, entfällt die ihm beim Erwerb des Hauses gewährte Erbschaftsteuerbefreiung gem. § 13 Abs. 1 Nr. 4b ErbStG nicht rückwirkend. Dies hat der BFH in seinem Urteil vom 1. Dezember 2021 (II R 1/21) entschieden.


Steuerabzug nach § 50a Einkommensteuergesetz bei Softwareauftragsentwicklung

09.08.2022

Steuerabzug nach § 50a Einkommensteuergesetz bei Softwareauftragsentwicklung

Das BMF hat am 2. August 2022 das finale Schreiben zur steuerlichen Behandlung von Vergütungen in Zusammenhang mit ausländischem Softwarekauf bzw. Softwareentwicklung veröffentlicht. Im März 2022 war der Entwurf zur Stellungnahme diversen Verbänden vorgelegt worden.


BMF-Schreiben zur Bauabzugsteuer überarbeitet

04.08.2022

BMF-Schreiben zur Bauabzugsteuer überarbeitet

Das BMF hat sein 20 Jahre altes Schreiben zur Bauabzugsteuer überarbeitet. In dem Schreiben vom 19. Juli 2022 wurde neben der inzwischen ergangenen BFH-Rechtsprechung auch das im Jahr 2004 ergangene BMF-Schreiben konsolidiert.


Für Fachbeiträge aus den Vorjahren besuchen Sie bitte unser Fachbeiträgearchiv.

Zum Fachbeiträgearchiv

Internet Explorer 11 wird nicht unterstützt.

Wir haben festgestellt, dass Sie einen veralteten Browser verwenden. Wir empfehlen Ihnen, einen aktuellen Browser zu nutzen, um Ihre Sicherheit zu erhöhen und alle Funktionalitäten der RSM-Website nutzen zu können.

Wir empfehlen die folgenden Browser: