Konsolidierungssoftware: Alternativen zu Excel

Die Anforderungen an das Finanz- und Rechnungswesen steigen:

  • Schnellere Erstellung, bzw. Aufstellung des Konzernabschlusses
  • Erhöhung des Abschlussintervals auf Halbjahr, Quartal und Monat
  • Fehlerreduzierung, mehr Details und/oder höherer Detailierungsgrad beim Abschluss

Immer mehr Unternehmensgruppen und Konzerne nutzen daher Konsolidierungssoftware, um diesen Anforderungen möglichst effizient gerecht zu werden.

In diesem Kontext werden unter dem Begriff Konsolidierung im Wesentlichen zwei Vorgänge verstanden:

  1. Zusammenführung der Daten der zu berücksichtigen Einzelabschüsse (Datenkonsolidierung)
  2. Die Eliminierung von konzerninternen Geschäftsvorfällen und Sachverhalten nach dem verwendeten Rechnungslegungsstandard (Legale-/Finanz-Konsolidierung)

Warum Konsolidierungssoftware und nicht Excel?

Excel ist vorhanden und der Umgang ist vertraut. Excel eine beliebte und vielgenutzte Lösung im Finanz- und Rechnungswesen sowie im Controlling. Was mit der Konzeption einfacher Lösungen anfängt, wird häufig zu komplexen Anwendungen. Neben den genannten Vorteilen hat Excel allerdings auch diverse Nachteile:

  • Komplexität: Excel verfügt als Programm über vielfältige Funktionen, die alle in einer Datei (oder noch kritischer in mehreren Dateien) in n Tabellenblättern und m Zellen verwendet und miteinander verknüpft werden. Umso größer der Umfang wird, desto mehr Kombinationen ergeben sich, desto komplexer wird die Excel-Lösung. Häufig sind die erstellten Rechenwerke und die Zahlen für Außenstehende nicht oder nur mit erheblichem Aufwand nachzuvollziehen. Selbst der Ersteller und die Bearbeiter der Datei bemerken Fehler nicht, die ursächlich an einer Stelle entstehen und sich durch ganze Bereiche der Datei fortsetzen können.
  • Kapazität: Excel ist keine Datenbank. Excel wird langsamer und funktionsunfähiger in Abhängigkeit von der Datendichte und -anzahl, die in einer Datei gespeichert und verarbeitet wird.
  • Konsistenz: Im Rahmen der Arbeiten werden Hierarchien und Strukturen benötigt, die häufig an allen verwendeten Stellen manuell gepflegt werden müssen. Ein einfaches Beispiel sind neu bebuchte Konten, die zur Aufsummierung zu Positionen hinzugefügt werden müssen. Über Dateien hinweg nimmt die Gefahr von Brüchen und Fehlern erheblich zu.
  • Kommunikation: Excel kann primär von einer Person zurzeit bearbeitet werden. Das gleichzeitige Bearbeiten von Arbeitsvorgängen im Team ist in einer Datei schwer oder gar nicht organisierbar.
     

Der Einsatz einer Konsolidierungssoftware entgegnet den o.g. Nachteilen und ist darauf spezialisiert, wiederkehrende Arbeitsvorgänge professionell zu unterstützen. Durch die Schaffung von Strukturen und Prozessen wird die Aufteilung von Aufgaben über mehrere Mitarbeiter hinweg erleichtert. Weiterhin ist die Automation von Konsolidierungsmaßnahmen ein wichtiger Bestandteil im Rahmen der Digitalisierung des Konzernabschlusserstellungsprozesses und birgt großes Optimierungspotential. Die ordnungsgemäße Funktion sollte dabei durch ein Testat bestätigt sein.

Konsolidierungssoftware im Markt

Der Markt für Konsolidierungssoftware teilt sich grob in zwei Bereiche: ERP-Hersteller (Enterprise Resource Planning) bieten Lösungsansätze zur Konsolidierungssoftware als integrierten Bestandteil ihrer Finanzbuchhaltung an. FCPM-Hersteller (Financial Corporate Performance Management) bieten spezialisierte, vorkonfigurierte Konsolidierungssoftware als Ergänzung zur Finanzbuchhaltung an.   

Ferner lassen sich die Lösungen danach unterscheiden, ob die Software als on-premise Anwendung oder als Cloud-Anwendung zur Verfügung gestellt wird.

Anbieter von Konsolidierungssoftware

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung von Anbietern und Lösungen für Konsolidierungssoftware:

  • SAP SEM-BCS: Strategic Enterprise Management, Business Consolidation System
  • SAP  BusinessObjects Financial Consolidation (ehemals Cartesis Magnitude)
  • SAP Business Objects Planning and Consolidation (ehemals Outlooksoft)
  • Oracle Global Consolidation System
  • Oracle Hyperion Financial Management
  • IBM Cognos Controller
  • Sage Konsolidierung
  • Infor BI Consolidation
  • Datev Konsolidierung
  • Workday Finance Performance Management
  • elKomKons                                                           
  • Denzhorn BPS-Kons           
  • Targetik            
  • IDL Kons           
  • LucaNet Financial Consolidation            
  • QuoVadis Konsolidierung
  • Seneca Galaxy
  • HostAnalytics Financials
     

Welche Konsolidierungssoftware ist die richtige für Ihr Unternehmen?

Die richtige Konsolidierungssoftware zu finden ist keine leichte Aufgabe. Bestehende Systeme und Prozesse müssen geprüft sowie mit Ihren aktuellen und zukünftigen Anforderungen in Einklang gebracht werden. RSM unterstützt Sie gerne fachkundig bei der Auswahl Ihrer Lösung.

Fazit

Mit steigenden Anforderungen an die Konsolidierung sollten Unternehmen Konsolidierungssoftware zur Durchführung der Abschlussarbeiten verwenden. RSM hilft Ihnen gerne bei der Bewertung, Auswahl, Einführung und Support Ihrer Konsolidierungslösung. 

Sie wollen starten? Dann kontaktieren Sie uns noch heute.

Rufen Sie uns unter 0421 989 66-900 an um zu besprechen, wie RSM Sie mit unseren Services unterstützen kann. Oder senden Sie uns eine E-Mail an tmc[at]rsm.de.

Jetzt Kontakt aufnehmen